Projekt-Kompetenz-Studium

Das Projekt-Kompetenz-Konzept basiert auf dem Grundverständnis von Steinbeis, dass Wissen zwar ein wichtiges Potenzial darstellt, aber letztendlich die situative, selbstorganisierte Anwendung des Wissens erfolgsentscheidend ist.

Das Projekt-Kompetenz-Studium setzt auf eine konsequente Praxisausrichtung auf einem soliden wissenschaftlichen Fundament mit Gewährleistung des erforderlichen akademischen Standards.

Das zeigt sich bereits bei den Zulassungsvoraussetzungen für die Studiengänge: Neben der Berufstätigkeit spielt das studienbegleitende Projekt eine wesentliche Rolle.

Studierende bearbeiten während ihres Studiums in Kooperation mit einem Unternehmen Projekte, die sie idealerweise vor Ort am Arbeitsplatz realisieren. Diese akademisch betreuten Projekte stellen als integrale Transferinstrumente sicher, dass die Studierenden während ihres Studiums die notwendige Kompetenz weiterentwickeln, um das erworbene Wissen in die praktische Anwendung erfolgreich umzusetzen.

„Studierende, Projekt, Studium und Unternehmen stehen in einem unmittelbaren kausalen Zusammenhang“!

Gleichzeitig sichern diese Projekte, dass über die gesamte Studiendauer die individuellen Interessen und Ziele des Studierenden konsequent verfolgt und gefördert werden sowie der Nutzen für die projektgebenden Unternehmen vorhanden ist.

Für die Dauer des Studiums bearbeitet jeder Studierende ein mit dem beteiligten Unternehmen vereinbartes Projekt. In den Seminarphasen werden theoretisches Wissen und relevante Methoden vermittelt. Die Arbeit an den Projekten stellt sicher, dass über die gesamte Studiendauer die individuellen Interessen und Ziele des Studierenden konsequent verfolgt und gefördert werden sowie der Nutzen für die projektgebenden Unternehmen vorhanden ist.

Das Ziel des Studienganges ist es, qualifizierte Fachkräfte im Bereich des „Pferdegestützten Gesundheitsmanagements“ auszubilden. Hierdurch wird es auch möglich sein, die wissenschaftliche und gesellschaftliche Anerkennung dieses Bereichs zu steigern.

Die durch das Studium qualifizierten Absolventen entwickeln und fördern den interdisziplinären Dialog und Wissenstransfer und bilden so eine wichtige Basis für Networking und Innovation.

Eckdaten

  • Abschluss

    Bachelor of Arts (B.A.)

  • Studienbeginn

    Wintersemester / Sommersemester

  • Regelstudienzeit

    36 Monate (6 Semester)

  • Vertiefungsrichtungen

    „Social Services, Educational Services“ oder „Healthcare Services“

  • Studienorte für die Präsenzphase

    Vechta, Berlin, NN

  • Studiengebühr

    Aktuell 495,00 € pro Monat, zuzüglich eines einmaligen Einschreibeentgelts von 540,00 €.

    Über die Finanzierung des Studiums und die Zahlungsmodalitäten informieren wir gerne, insbesondere über die Beteiligung der Unternehmen.

  • Selbststudium

    • Textstudium mit Studienmaterialien in den einzelnen Fächern
    • Bearbeitung von Selbsttestfragen und Fallstudien
  • Präsenzphasen

    • 11 Seminarblöcke im Grundlagenstudium
    • 3 Seminarblöcke im Vertiefungsstudium
    • 7 Seminarblöcke „Pferdegestütztes Gesundheitsmanagement“
    • Kolloquien und Transfertage

Kernpunkte des Studiums

Das Projekt-Kompetenz-Studium besteht aus einem Grundlagenstudium, welches alle Studierenden durchchlaufen, der jeweiligen Vertiefungsrichtung sowie der Spezialisierung „Pferdegestütztes Gesundheitsmanagement“.

Bei der Vertiefung kann sich der Studierende zwischen den beiden Vertiefungsrichtungen „Social Services, Educational Services“ oder „Healthcare Services“ entscheiden.

Die Spezialisierung „Pferdegestütztes Gesundheitsmanagement“ ist für alle Studierenden obligatorisch und integraler Bestandteil des Studiums. Er gewährleistet die qualifizierte Arbeit mit dem Pferd im Bereich des „Pferdegestützten Gesundheitswesens“!

In einem Projekt aus dem beruflichen Alltag können die Studierenden die Theorie direkt anwenden.

Grundsätzlich werden Theorie und Praxis, soweit es sinnvoll ist, im Kontext vermittelt!

Das Projekt

Bestandteile

1   Transfer-Dokumentation-Reports
2   Projektstudienarbeit
3   Projektarbeit
4   Thesis

I) Grundlagenstudium

Module

1   Sozialwissenschaften
2   Wissenschaft und Methoden
3   Projektmanagement
4   Case Management
5   Wirtschaftswissenschaften
6   Unternehmenssteuerung und Qualitätsmanagement
7   Marketing
8   Personalwirtschaft
9   Finanzmanagement
10 Recht
11 Management von Healthcare-Einrichtungen (nur Studium Healthcare Services)
12 Studienarbeit (SA)

Zulassungsvoraussetzung

  • Abitur oder
  • Allgemeine Fachhochschulreife mit zwei Jahren Berufserfahrung oder
  • Mittlere Reife mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem dem Studium fachlich ähnlichen Beruf und drei Jahre Berufserfahrung oder
  • Aufstiegsfortbildung, Fachschulausbildung oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Während des 1. Studienjahres muss eine anerkannte Qualifikation im Umgang mit dem Pferd vorgelegt werden.

II a) Social Services, Educational Services 

(Vertiefungsrichtung)

Module

Module Social Services (Wahlpflichtfach Social Services)
Sozialwissenschaften:

  • Soziale Handlungsfelder
  • Soziologie
  • Soziale Methoden und Handlungstheorie

Wirtschaftswissenschaften:

  • Management in der Sozialbranche
  • Vernetzung sozialer Dienstleistungsunternehmen

Module Educational Services (Wahlpflichtfach Educational Services)
Sozialwissenschaften:

  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Soziologie

Wirtschaftswissenschaften:

  • Management von Non-Profit-Organisationen
  • Berufspädagogik
  • Sozial- und Bildungsrecht
  • Führung und Personal

Aus dem gewählten Wahlpflichtfach müssen 3 Fächer innerhalb einer Vertiefung gewählt werden.

Zielgruppe

  • Personen aus allen Bereichen des Bildungs-, Erziehungs- und Sozialwesens sowie der Wirtschaft mit langjährigen Kenntnissen im Umgang mit dem Pferd sowie
  • Personen mit einer abgeschlossenen pferdefachlichen Ausbildung, wie z.B. Pferdewirte oder einem abgeschlossenen Studium mit Bezug zum Pferd, wie z.B. Veterinärmediziner/Veterinärmedizinerinnen

II b) Healthcare Services

(Vertiefungsrichtung)

Module

Wahlpflichtfächer (1 Wahlfach ist Pflicht)

Sozialbetriebswirtschaft, Pflegemanagement, Ergotherapie oder Physiotherapie

  • Grundlagen Medizin und Pflege
  • Gesundheits- und Pflegewissenschaften
  • Gesundheitsförderung
  • Management von Non-Profit-Organisationen
  • Therapeutische und pflegerische Handlungskompetenz
  • Pflegemanagement
  • Humanbiologie
  • Ergotherapie,
  • Physiotherapie

Zielgruppe

  • Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Personen, die Psychotherapie nach dem HPG (Heilpraktikergesetz) anbieten sowie
  • Andere Gesundheitsfachberufe (z.B. Pflegekräfte) mit langjährigen Kenntnissen im Umgang mit dem Pferd.

III) Pferdegestütztes Gesundheitsmanagement

(Zertifikatslehrgang)

Module

1         Anatomie, Physiologie, Auswahl, Ausbildung des Pferdes
2+3   Umgang mit dem Pferd, Ausgleichs-/Korrekturarbeit
4        Anwendungsbereiche des Pferdes in der Gesundheitsförderung
5+6   Setting
Planung, Durchführung und Dokumentation der pferdegestützten Maßnahmen
7        Themenspezifische Praxis

Dauer

120 Lerneinheiten (LE) – 1 LE = 45 Minuten

Teil I:           Basiswissen      30 LE

Teil II:          Profilwissen     80 LE

Teil III:         Prüfung            10 LE

Alle Infos zum Studium auch zum Download